Das Gehirn ist vermutlich das faszinierendste Objekt wissenschaftlicher Forschung, ein Organ, zu dem eine scheinbar vertrauliche Nähe besteht und zugleich ein Kosmos, der auf kleinstem Raum eine höhere Komplexität besitzt als das bislang bekannte Weltall.

Das Gehirn ( aus Sobotta Interaktiv "Nerven und Sinne" Multimediale Lernprogramme © Elsevier )

Während die genetische Information das Überleben einer Art durch langzeitliche Anpassung an ihre Umgebung sichert, ermöglicht das Gehirn durch aktuelle Informationsverarbeitung die rasche Anpassung des Individuums an die jeweiligen Anforderungen auf der Basis gesammelter Erfahrungen.
Zwischen Genetik und individueller Lernerfahrung steht die Tradition, entscheidende Basis jeglicher menschlicher Kultur.

Von wesentlicher Bedeutung ist die lange Entwicklungs- und Lernphase der Kindheit und Schulzeit, die von verschiedenen Schwierigkeiten beeinträchtigt sein kann. Zu den häufigsten Ursachen für Lernstörungen gehören die Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und die Lese- und Rechtschreibstörung (LRS). Beide Problembereiche beeinflussen die Lernentwicklung von Kindern entscheidend und führen nicht selten zu massiven Schwierigkeiten auch noch im Erwachsenenalter.
Mit fortschreitendem Lebensalter nimmt die Häufigkeit einer weiteren Art von Hirnleistungsstörung zu, der Alzheimer Demenz. Ihre Heimtücke liegt darin begründet, dass über Jahrzehnte der Krankheitsprozess unbemerkt abläuft. Wenn die Demenz erst einmal offensichtlich ist und diagnostiziert werden kann, ist eine ursächliche Therapie leider nicht mehr möglich.

Eine besondere Art des Lernens ist die körperliche Erfahrung. Sie beeinflusst speziell das emotionale System. Hierauf bauen körperzentrierte Verfahren wie die Manuelle Somatointegrative Therapie (MST) zur Behandlung bestimmter psychische Störungsbilder auf wie beispielsweise der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD).

Für alle angesprochenen Bereiche gibt es an unserem Institut Forschungsprogramme und daraus entwickelte wissenschaftlich fundierte neuartige Diagnose- und Behandlungs- bzw. Vorbeugekonzepte.
Auf unserer Übersichtsseite können Sie sich orientieren, wo Sie in unserer Präsentation weitere Informationen zu unserem Institut und seinen Leistungen finden.

Direkt weiter zu:

◊ Alzheimer-Prophylaxe

english short information on BCB